Startseite
Meldungen
Interschutz
Partner/Werbung
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



ZuSa-Webradio:



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH


Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20221221_181626.jpg


20130703_222424.jpg


20110722_223820.jpg


20160126_214133.jpg


Jetzt anmelden für Forum Brandschutzerziehung 2024 Veranstaltung von DFV und vfdb in Soltau (NI) bietet Fortbildung und Vernetzung

Brandschutzaufklärung für geflüchtete Personen, „Feuerwehr AG“ in der Vorschule sowie Erfahrungen aus Österreich und den Niederlanden sind einige der Themen des Forums Brandschutzerziehung und -aufklärung des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV) und der Vereinigung zur Förderung des Deutschen Brandschutzes (vfdb) am 22. und 23. November 2024 im niedersächsischen Soltau.

„Mit Vorträgen und Gesprächsrunden laden wir zum Wissensaustausch ein – gute Ideen verdienen es, weitergetragen zu werden“, wirbt DFV-Vizepräsident Hermann Schreck für das Forum. Die Anmeldung ist ab sofort möglich.

„Die Themenauswahl ist auch in diesem Jahr so vielfältig wie die Arbeit der Feuerwehren“, erklärt Frieder Kircher, Vorsitzender des Gemeinsamen Ausschusses von DFV und vfdb. Auf dem Programm stehen unter anderem der Schritt von der Brandschutzerziehung bei Kindern zur Brandschutzaufklärung bei Erwachsenen, ein Kreativ-Workshop zur „Lehrer- und Erzieherfortbildung“, Handpuppenspiel in der Brandschutzerziehung sowie Einsatzprävention durch Brandschutzaufklärung.

Das Forum Brandschutzerziehung und -aufklärung ist die größte Plattform für Brandschutzerzieher, Feuerwehrangehörige und Interessierte in Deutschland. Die Veranstaltung startet am Freitag, 22. November, 12 Uhr, und endet am Samstag, 23. November, 13.30 Uhr. Tagungsort ist das Hotel Park Soltau (Winsener Straße 111, 29614 Soltau).

Zielgruppe sind alle an Brandschutzerziehung und Brandschutzaufklärung interessierten Personen. Die Teilnahme kostet pro Person 159 Euro. Sie ist begrenzt und erfolgt nach Reihenfolge der Anmeldungen. Weitere Informationen wie das aktuelle Programm und die Anmeldemöglichkeit gibt es online unter https://www.feuerwehrverband.de/veranstaltungen/forum-beba/. Veranstalter ist der Deutsche Feuerwehrverband mit inhaltlicher Beratung des Gemeinsamen Ausschusses Brandschutzerziehung und -aufklärung von DFV und vfdb.


Bericht: Wolfgang Duveneck, vfdb-Pressestelle
Bild: vfdb



zurück