Startseite
Meldungen
Interschutz
Partner/Werbung
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



ZuSa-Webradio:



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH


Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20130108_133057.jpg


20110407_022256.jpg


20150918_064547.jpg


20130703_222424.jpg


Freiwillige Feuerwehr Bad Fallingbostel blickt auf 2023 zurück – Ehrungen und Beförderungen

Mit einigen Ausführungen zum Thema Ehrenamt konnte Ortsbrandmeister Florian Funk am vergangenen Wochenende viele Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Bad Fallingbostel, aber auch geladene Gäste, zur Jahreshauptversammlung für das Jahr 2023 im Feuerwehrhaus in Bad Fallingbostel begrüßen.

Im Jahresbericht konnte Funk auf ein arbeitsreiches Jahr 2023 zurückblicken. Insgesamt 119 Einsätze mussten von der Feuerwehr aus der Kreisstadt abgearbeitet werden. Diese unterteilten sich in 39 Brandeinsätze, 64 Hilfeleistungen sowie 16 Fehlalarme. Exemplarisch für die geleistete Arbeit stellte er einige der größeren Einsätze wie einen Küchenbrand in einem Gastronomiebetrieb, oder zwei größere Feuer in direkter Nachbarschaft zu Wohnbebauung noch einmal genauer vor.

Im Juni kam es zu einem größeren Gefahrguteinsatz, nachdem Salzsäure aus einem Sattelzug ausgetreten war. Im September brannte ein LKW-Auflieger auf der A7 in voller Ausdehnung. Dieser Einsatz zog sich über mehrere Stunden hin, nachdem Teile der Ladung sich brennend über die Fahrbahn verteilt hatten. Zum Jahresende wurden Teile der Feuerwehr beim Hochwasser im südlichen Heidekreis eingesetzt.

Um für den Einsatzdienst entsprechend gerüstet zu sein, stand aber auch wieder einiges an Ausbildung auf dem Dienstplan der 63 Männer und Frauen der Einsatzabteilung. 34 reguläre Übungsdienste und 29 weitere Dienstveranstaltungen wurden absolviert. Hinzu wurden insgesamt 20 Lehrgänge auf Landkreisebene oder an der niedersächsischen Akademie für Brand- und Katastrophenschutz besucht.

Im Februar konnte das neue Löschgruppenfahrzeug 20 (LF20) beim Hersteller abgeholt und nach Bad Fallingbostel überführt werden. Nach erster Ausbildung daran, wurde es im April offiziell übergeben und in Dienst gestellt. Nach einigen Jahren Pause durch die Corona-Pandemie wurde am 01. Mai wieder das traditionelle Maifest am Feuerwehrhaus ausgerichtet, welches gut besucht wurde.

Zusammen mit der Stadtverwaltung wurden die Ausschreibungsunterlagen für die Ersatzbeschaffung eines Tanklöschfahrzeug 4000 erstellt. Auch in 2024 ist wieder viel geplant. So steht unter anderem eine Tagesfahrt nach Hamburg auf der Agenda.

Ebenfalls liegt auch ein aktives Jahr hinter den 19 Jungen und Mädchen in der Jugendfeuerwehr oder den 20 Mitgliedern in der Alters- und Ehrenabteilung. Jan Luca Albert und Aaron Jäh konnten von Ortsbrandmeister Funk offiziell aus der Jugendfeuerwehr in die Einsatzabteilung übernommen werden.

Bürgermeister Rolf Schneider stellte in seinem Grußwort die Wichtigkeit des Ehrenamtes heraus. Er dankte den Feuerwehmitgliedern für ihren Einsatz zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger der Stadt Bad Fallingbostel. Auch Kreisbrandmeister Matthias Meyer und Stadtbrandmeister Andreas Schulenburg konnten sich diesen Worten anschließen und dankten für die geleistete Arbeit im Jahr 2023.

Traditionell gehören zu einer Jahreshauptversammlung auch Ehrungen und Beförderungen. So erhielten Jan Hendrik Müller, Lutz Lange und Michael Felske (25 Jahre Mitgliedschaft) sowie Jörg Rodewald und Sven Ahlgrim (40 Jahre Mitgliedschaft) die jeweiligen Ehrenzeichen des Landes Niedersachsen für langjährige Mitgliedschaft von Bürgermeister Schneider verliehen. Lukas Radloff und Daniel Lichtenberg erhielten ihre Beförderungsurkunden zum Oberfeuerwehrmann. Bastian Peters wurde zum Löschmeister befördert. Benjamin Norden ist nun Oberlöschmeister.


Bericht: Thomas Klamet, KPW Heidekreis
Bild: Feuerwehr Bad Fallingbostel



zurück