Startseite
Meldungen
Interschutz
Partner/Werbung
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



ZuSa-Webradio:



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH


Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20130703_222424.jpg


20150918_064547.jpg


20110407_022256.jpg


20130108_133057.jpg


Feuerwehr übt Vegetationsbrandbekämpfung in der Schwindebecker Heide - Mehrere Wehren waren am Samstag im Einsatz

Am Samstagvormittag um kurz nach zehn Uhr wurden mehrere Feuerwehren der Samtgemeinde Amelinghausen sowie die Tanklöschfahrzeuge (TLF) aus Evendorf im Kreis Harburg und Steinbeck im Heidekreis zu einem Vegetationsbrand im Bereich der Schwindebecker Heide alarmiert.

Schnell wurde den ersteintreffenden Kräften klar, dass es sich hierbei um eine Übung handelte. Es wurde ein Feuer in der Heide auf einer Fläche von 100 qm simuliert. Durch mehrere TLF wurden die Flammen durch Wasserabgabe während der Fahrt bekämpft, beziehungsweise eine Ausbreitung verhindert.

Außerdem wurde die angrenzende Waldfläche durch den Einsatz von sogenannten Düsenschläuchen vor den Flammen geschützt. Diese Schläuche erzeugen eine dünne Wasserwand, die durch die Flammen nicht übersprungen werden kann. Um diese zu betreiben, wurde mithilfe des Schlauchwagens aus Soderstorf eine Schlauchleitung über eine lange Wegstrecke von ca. 2 Kilometern von der Biogasanlage Schwindebeck bis weit in die Heidefläche gelegt.

Parallel wurde durch mehrere weitere TLF mithilfe eines Pendelverkehrs weiteres Wasser an die Brandstelle gebracht. Hierzu wurden an der Biogasanlage und in der Heidefläche Faltbehälter mit einem Fassungsvermögen von jeweils mehreren Tausend Litern Wasser als Puffer aufgebaut. Mehrere Einsatzkräfte waren außerdem zu Fuß in der Heidefläche unterwegs um mithilfe von Handgeräten wie Waldbrandrechen und Löschrucksäcken den Brand zu bekämpfen und Brandschneisen zu schaffen.

Es waren insgesamt knapp 85 Einsatzkräfte vor Ort. Aus der Samtgemeinde waren die Feuerwehren Soderstorf, Raven-Rolfsen, Oldendorf/Luhe, Tellmer, Betzendorf und Rehlingen eingesetzt. Zusätzlich unterstützen die Wehren aus Evendorf im Kreis Harburg und Steinbeck im Heidekreis mit ihren Tanklöschfahrzeugen bei der Übung, die unmittelbar an der Grenze zu ihren Gemeinden stattfand.

Auch Gemeindebrandmeister Dennis Knoblich machte sich ein Bild der Alarmübung und die Drohnengruppe der Gemeindefeuerwehr war im Rahmen der Erkundung der Brandfläche tätig. Anschließend wurde die Übung in großer Runde reflektiert und es wurden Verbesserungsvorschläge gemacht, durch die die Gemeindefeuerwehr noch effektiver werden kann. Durch den Edeka Markt Lüchow aus Amelinghausen wurden die Einsatzkräfte mit gekühlten Getränken versorgt.


Bericht: Leigh Manning
Bild: Leigh Manning



zurück