Startseite
Meldungen
Interschutz
Partner/Werbung
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



ZuSa-Webradio:



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH


Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20160115_141658.jpg


20130108_133057.jpg


20110407_022256.jpg


20101221_132028.jpg


Brand-Übung in der Theodor-Körner-Kaserne in Lüneburg

Eigentlich sollte es eine kleine Bundeswehr-Übung am Freitagabend werden, aber ein Materialschaden löste erst einen Kleinbrand und dann eine so starke Rauchentwicklung aus, dass fünf Personen sich nicht mehr ins Freie retten konnten.

Das war das Szenario, dass die Feuerwehrleute des 2. Löschzuges aus der Mitte und der Ortsfeuerwehr Rettmer am 21. Juni auf dem Gelände der Theodor-Körner-Kaserne erwartete. In einem leerstehenden Gebäude wurde die Menschenrettung und das richtige Absuchen von Zimmern geübt, außerdem stand das Aufstellen von Steckleitern und die Rettung per Drehleiter im Vordergrund.

Durch das schwüle Wetter verflüchtigte sich der eingesetzte Theaternebel nicht wie üblich, sondern blieb bis zum Übungsende in Bodennähe, was der Einsatzstelle eine beinahe bedrohliche Atmosphäre verlieh.

Nachdem alle Personen gerettet waren, zog die Einsatzleitung und das Team aus Rettmer, dass die Übung ausgearbeitet hatte, eine positive Bilanz: Die neue Raumsuchtaktik konnte sehr effektiv angewandt werden und die Kommunikation an der Einsatzstelle lief flüssig und sortiert ab.

Gegen 21 Uhr wurden die Einsatzabschnitte schließlich zurück gebaut, der letzte Nebel verflüchtigte sich und alle teilnehmenden Kräfte rückten in Rettmer in das Feuerwehrhaus Süd ein, wo eine abendliche Stärkung und ein kühlendes Getränk auf sie wartete.


Bericht: N.Gsuck, Pressestelle Feuerwehr Lüneburg
Bild: Pressestelle Feuerwehr Lüneburg
Homepage



zurück