Startseite
Meldungen
Interschutz
Partner/Werbung
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



ZuSa-Webradio:



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH


Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20101221_132028.jpg


20130108_133057.jpg


20180927_215110.jpg


20221221_181626.jpg


THW Uelzen im Unwetter-Einsatz in Dalldorf - Starkregen und umgestürzte Bäume forderten die Helferinnen und Helfer

Am frühen Sonntag Morgen, 30.06.2024, wurden um 05:35 Uhr die ersten Kräfte des THW Ortsverbandes Uelzen in Folge des Starkregens alarmiert
Eingesetzt waren insgesamt 35 Helfer/innen, gemischt aus all unseren (Fach-)Gruppen: Infrastruktur, Wassergefahren, Bergung, N, UL, ESS, Zugtrupp und dem Stab. Als wäre es bei uns üblich, dass wir passend zum geplanten OV-Lager einen Einsatz bekommen & schon einsatzbereit in der Unterkunft sind stiegen manche Helfer/innen, die nach dem gemeinsamen Fußballabend im OV übernachteten, sozusagen vom Feldbett in die LKWs

Die Leitung und Koordinierung (LuK) wurde durch den Stab gestellt, der Zugtrupp koordinierte die Einsatzaufträge & Kräfte und an den Einsatzstellen selber arbeiteten alle Eingesetzten gemischt aus dem Technischen Zug

Die Besonderheit: es mussten gleichzeitig drei Einsatzstellen angefahren werden

Einsatzort 1: Uelzen. Eine Garage stand bis ca. Lenkradhöhe unter Wasser und musste ausgepumpt werden.

Einsatzort 2: Uelzen. Nebenstraße von Einsatzort 1. Ein Keller war vollgelaufen und musste ebenfalls ausgepumpt werden.

Einsatzort 3: Dalldorf, ca. 20km von unserer Unterkunft entfernt. Eine Eiche ist auf ein Wohnhaus gefallen, unsere Kräfte wurden zu Säge- und Räumarbeiten angefordert.

Schon in der Nacht standen mehrere Straßen unter Wasser, wie so üblich auch der unserer Zufahrtsstraße anliegende Bohldamm-Tunnel. Einer unserer Kameraden, der auch in der #FreiwilligenFeuerwehr aktiv ist, übergab die Einsatzstelle in Uelzen an seine Kameraden der Fachgruppe Infrastruktur. Beide Einsatzstellen wurden aufgrund der Nähe zueinander unter der Leitung von Tobias Harneit zeitgleich geführt. Gegen den frühen Mittag, nach ca. sechs Stunden im Einsatz, konnten die dort eingesetzten Kräfte einrücken.

Parallel dazu hatten 15 Helfer/innen nach Dalldorf verlegt. Dortiges Szenario: eine hochgewachsene Eiche ist auf ein Wohnhaus gestürzt. Es kann von Glück gesprochen werden, dass es nicht zu Verletzten kam, da sich die Bewohner aus Zufall kurz vorher aus dem Schlafzimmer entfernt hatten, in das die Eiche einbrach.

Das gesamte Dorf schien, als sei es ein großes Einsatzgebiet. Dem Anschein nach könnte es sich nach unseren Vermutungen um eine Windhose gehandelt haben (Achtung: NUR ein Spekulation unsererseits!)

Da mehrere Bäume im Dorf entwurzelt wurden & viele dortige Bereiche betroffen waren, waren in Dalldorf insgesamt fünf weitere Feuerwehren im Einsatz. Die Leitung hatte die örtliche Feuerwehr Suhlendorf, welche von den umliegenden Wehren aus Növenthien, Rosche und Dalldorf-Grabau unterstützt wurden. Wie auch in Uelzen selbst war außerdem die Feuerwehr Uelzen im Einsatz.

Mittels Ladekran und verschiedenen Sägen wurde an unserer Einsatzstelle die Eiche nach und nach vom Dach abgetragen. Das Ausmaß hielt sich verhältnismäßig in Grenzen, da es sich bei der Bebauung glücklicher Weise um ein Blechdach handelt. Trotzdem wurde unser Fachberater Sascha Plachetka angefordert, um eine mögliche Gefährdungslage des Gebäudes einzuschätzen. Die Löcher wurden mit Planen wetterbeständig abgedeckt, da es schon während es Einsatzes zu erneutem Regen kam und weitere Unwetter angekündigt waren.
Gegen 17:00 Uhr verließ der letzte Helfer die Unterkunft.

So schnell kann aus einer 24-Stunden-Übung ein All inclusive-Wochenende werden .. Und trotzdem, oder vielleicht genau deshalb lieben wir unseren Job beim THW. Damit beenden wir dieses ereignisreiche Wochenende und hoffen, dass ihr alle unverschont von den Wassermassen geblieben seid.


Bericht: THW Uelzen
Bild: THW Uelzen



zurück