Startseite
Meldungen
Interschutz
Partner/Werbung
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



ZuSa-Webradio:



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH


Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20100810_155558.jpg


20150918_064547.jpg


20221221_181626.jpg


20080725_062101.jpg


Brennt Gartenhaus in Stade

Etwa 50.000,- Euro Schaden entstanden beim Brand eines Gartenhauses in der Straße „An den Kreuzsteinen“ in Stade. Mit der Meldung – brennt Carport – lief der Einsatz am Mittwoch Vormittag bei der Feuerwehr- und Rettungsleitstelle auf, die Disponenten alarmierten sofort beide Züge der Stader Feuerwehr.

Bereits auf der Anfahrt konnten die Einsatzkräfte eine starke Verrauchung der Umgebung feststellen.
Vor Ort stellte sich heraus, das nicht das Carport brannte, sondern ein Gartenhaus direkt dahinter und dass es dem Besitzer gelungen war, seinen Pkw aus dem Gefahrenbereich zu entfernen.

Sofort nahmen die zirka 35 Feuerwehrleute, teilweise unter schwerem Atemschutz, die Brandbekämpfung auf und hatten das Feuer schnell unter Kontrolle.

Im unteren Raum hatte sich der Besitzer eine kleine Werkstatt eingerichtet und nach sofortigen Hinweisen konzentrierten sich die Kräfte auf das Auffinden von zwei Gasflaschen, die dann in einem nahen Gartenteich gekühlt werden konnten.

Nachdem ein Großteil des Inventars ins Freie gebracht war, konnten mit Hilfe von Wärmebildkameras letzte Glutnester ausfindig gemacht werden, um sie abzulöschen. Als letzte Maßnahme wurde die Brandstelle mit Schaum abgedeckt, um die Gefahr eines Wiederaufflammens gänzlich auszuschließen.

Die vorsorglich mit alarmierte Besatzung eines Rettungswagens musste nicht tätig werden, bezüglich der Brandursache nahm die Polizei noch vor Ort die Ermittlungen auf.


Bericht: Stefan Braun, Pressesprecher FF Stade
Bild: Stefan Braun, Pressesprecher FF Stade



zurück