Startseite
Meldungen
Interschutz
Partner/Werbung
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



ZuSa-Webradio:



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH


Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20160126_214133.jpg


20150918_064547.jpg


20110722_223820.jpg


20080725_062101.jpg


Florian-ZuSa-Newsletter - Archiv

11.04.2020, 12:26 Uhr: Premiere am Ostersonntag auf Radio ZuSa: Kreisfeuerwehrverband Luechow-Dannenberg mit eigener Sendungsrubrik im Feuerwehrradiosendung vertreten

Der Kreisfeuerwehrverband Lüchow-Dannenberg wird künftig ein eigenes Radio-Format über den Lokalsender Radio ZuSa ausstrahlen. „Sonntags im Museum – der Blaulicht-Talk aus Lüchow-Dannenberg“ wird künftig als eigenständige Rubrik in der Feuerwehr- Sendung „Florian ZuSa“ gesendet. Heiko Bieniußa, Kreisfeuerwehr-Pressesprecher und Initiator des Radio-Formats erklärt die Hintergründe wie folgt: „Der Landkreis Lüchow-Dannenberg wird in wenigen Jahren ganz hart von den Folgen des demografischen Wandels getroffen. Die derzeitigen Zahlen deuten an, dass wir mit einem massiven Mitgliederrückgang in allen Feuerwehren rechnen müssen. Das werden wir alleine durch die gute Nachwuchsarbeit in den Kinder- und Jugendfeuerwehren nicht kompensieren können.“ Der Lüchow-Dannenberger Kreisbrandmeister Claus Bauck teilt diese Ansicht und sagt „Es ist wichtig, auch mal neue Wege in dr Öffentlichkeitsarbeit zu gehen, um für den Bürger die Feuerwehrarbeit interessant und hautnah darzustellen.“ Künftig wird der Radio-Talk im Feuerwehrmuseum in Neu Tramm aufgezeichnet und soll mit abwechselnden Themen aus dem kompletten Blaulichtbereich im Wendland für die Zuhörer interessant bleiben. Dabei ist es wichtig, nicht nur aus der Feuerwehrarbeit zu berichten – auch Polizei, THW und DRK haben ihre Mitarbeit zugesagt. Eine Talk-Runde im Feuerwehrmuseum ist allerdings in der momentanen Corona-Sitiation leider nicht möglich, sodass man kurzerhand improvisiert hat – den Zuhörer erwartet am Ostersonntag eine Sendung voller interessanter Interviews, die per Telefon bzw über Whatsapp aufgezeichnet wurden Moderator Mike Reinhardt spricht dabei mit dem Landrat Jürgen Schulz, dem DRK Bereitschaftsleiter Matthias Lippe und dem Leiter des Polizeikommisariats Lüchow Ulrich Constabel über die Corona-Krise in Lüchow-Dannenberg. Darüber hinaus kommen der Kreisbrandmeister und weitere interessante Gäste zu Wort. Florian ZuSa-Redaktionsleiter begrüßt diese neue Form der medialen Zusammenarbeit mit dem Kreisfeuerwehrverband Lüchow-dannenberg sehr. Zwar gibt es das Feuerwehrradio schon seit über zwanzig Jahren, allerdings konnte die Berichterstattung aus zeitlichen und personellen Gründen aus dem Landkreis Lüchow-Dannenberg bislang nur etwas eingeschränkt erfolgen. Gerade in der aktuellen politischen Diskussion ist dies ein starkes äußerliches Zeichen einer konstruktiven Zusammenarbeit und gleichzeitig ein Signal an die entscheidenden Kreispolitiker die Sendefrequenz für die kommenden Jahre weiterhin finanziell zu unterstützen. Gerade der Bürgermedienbereich bietet eine Vielzahl von interesannten, regionalen Themen und bereichert das ZuSa-Programm vielfältig und regional. Die Florian ZuSa-Sendung vom Ostersonntag, dauert daher zwei Stunden und läuft in der Zeit von 13.00 Uhr bis 15.00 Uhr und wird am drauffolgenden Sonntag, 19.April in der Zeit von 09.00 Uhr bis 11.00 Uhr im Programm von Radio ZuSa wiederholt. Ein Sendungsmitschnitt wird in Kürze auf www.florian-zusa.de (Mitschnitte/mp3) veröffentlicht. Die normalerweise von 14.00 bis 15.00 Uhr laufende "Talk regional"-Sendung entfällt ausnahmsweise. Im vierwöchigen Rhythmus wird es künftig den Blaulichtalk aus dem Wendland geben. Am Ostermontag, 13.April sendet Claus Lühr in seiner "Ohrwürmer-und Raritäten-Sendung" von 12.00 Uhr bis 15.00 Uhr wieder viele Hits aus den vergangenen Jahrzehnten. Lassen Sie/ Euch das nicht entgehen. Das Florian ZuSa-Team wünscht Frohe Ostern und bleiben Sie/bleibt Ihr gesund! Lüneburg, 11.April 2020

zurück